In der schwarzen Halle

"Die Kreatur hatte sich bis auf wenige Meter über ihren Kopf genähert...

...und war in beinahe vollständiger Pracht zu erkennen.

Ähnlich einem Gerippe, aus dessen Innenleben dunkler, wolkiger Staub zu sprudeln schien, hingen verschiedenste Knochenpartien ineinander und bildeten einen entfernt menschlich wirkenden, arg deformierten Leib, der mit Stacheln verschiedener Länge überdeckt war. Die Augen des Wesens, die das Mädchen zuvor bereits erkannt hatte, waren gleißend wie die Sonne, rot wie Blut, und schienen von innen heraus zu pulsieren. Die gewaltigen Klauen stießen sich noch immer brachial und stumm in die Außenwände der großen, finsteren Halle. Der Staub und die Brocken, die dabei aus den schwarzen Wänden brachen, wurden wie von einem Wirbel getrieben, in den Körper der Bestie gesogen."

 

Auszug aus Hexenseele

- Topsy Morgenthau -



Hexenseele - Aus den Chroniken